Jagdhornbläser

Tradition der Jagdhornbläser

Das Jagdhornblasen hatte in früheren Zeiten eine große Bedeutung in der Jagd.

Eine Gesellschaftsjagd war ohne Jagdhörner eigentlich nicht durchführbar, da es keine Verständigungsmöglichkeiten gab wenn man außer Sichtweite war.

Durch die Jagdhornsignale wurde eine Jagd angeblasen das Treiben gesteuert und abgeblasen.

Im 16 Jahrhundert erließen die Landesfürsten ein sogenanntes Jagdregal in dem Gesetzmäßigkeiten standen, unter anderem auch das Jagdhornblasen.

Zum Brauchtum gehörte und gehört Heute noch das verblasen der Strecke nach der Jagd mit den unterschiedlichen Signalen.

Heute

In der heutigen Struktur und Landschaft hat das Jagdhornblasen nicht mehr die Bedeutung von früher.

In den Zeiten der neuen Kommunikation steht an erster Stelle das Handy, was natürlich seine Vorteile hat und auch genutzt werden sollte.

Trotz der neuen Technik sollte das Jagdhornblasen gepflegt werden, um seine Bedeutung in der Jagd und Brauchtum nicht zu verlieren.

Wir sollten das Blasen auch in der heutigen Zeit pflegen wegen dem ethischen Anspruch gegenüber dem erlegtem Wild und zu Gesellschaftlichen zwecken.

Wer Lust hat mit dem Blasen anzufangen – wieder einzusteigen nach einer Pause soll sich einfach melden.